Reisevermittlung

1. Allgemeines

Die FLYLA GmbH (“FLYLA”) betreibt einen exklusiven Online-Reiseclub für Studenten und bietet ihre Leistungen als Vermittler auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) an. Über die Website https://www.flyla.de und alle dazugehörigen Sub-Domains dieser Website (“Buchungsportal”) vermittelt FLYLA touristische Einzelleistungen (z.B. Hotelaufenthalte, Flüge, “Reiseleistungen”) von Dritten (z.B. Hotels, Fluggesellschaften, “Leistungsträger”) die diese in eigener Verantwortung gegenüber dem Kunden erbringen. FLYLA bietet ebenfalls die Möglichkeit verschiedene Reiseversicherungen direkt bei den entsprechenden Versicherungsunternehmen abzuschließen. Diese Angebote werden nur an Nutzer des Buchungsportal vermittelt, die sich als Mitglied registriert haben und bei denen die Mitgliedschaft durch FLYLA akzeptiert wurde (“Mitglieder”). FLYLA wird für die Mitglieder auf Grundlage eines entgeltlichen Geschäftsbesorgungsvertrages tätig. Für alle anderen Nutzer bietet FLYLA weitere unentgeltlichen sowie entgeltlichen Dienste an. Nähere Informationen zu den Diensten finden sich in der Dienstebeschreibung, Ziff. 11.

1.1 Diese AGB regeln, in der jeweils zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung, die Rechtsbeziehungen zwischen den Mitgliedern, die über das Buchungsportal von FLYLA vermittelte Reiseleistungen buchen.

1.2. Die folgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen den Mitgliedern und FLYLA als Reisevermittler. Sollten Sie Teile dieser AGB nicht verstehen, nehmen Sie bitte Kontakt zu FLYLA (www.flyla.de/impressum) auf, um sich diese erläutern zu lassen.

2. Registrierung und Mitgliedschaft

2.1. Mitglied kann nur werden, wer voll geschäftsfähig und eingeschriebener Student an einer Hochschule ist.

2.2. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

2.3. Das Mitglied ist nicht verpflichtet, Reiseleistungen von Leistungsträgern zu buchen oder neue Mitglieder zu werben.

2.4. Die Mitgliedschaft wird durch eine Registrierung und damit verbundener Zustimmung zur Geltung dieser AGB („Mitgliedsantrag“) beantragt. Bei der Registrierung wird ein persönliches Benutzerkonto (“Benutzerkonto”) unter Angabe einer E-Mail-Adresse, eines frei wählbaren Passworts und dem Nachweis des Immatrikulationsstatus oder über ein soziales Netzwerk (z.B. Facebook) erstellt.

2.5. Bei Registrierung mittels eines sozialen Netzwerks, wird das Benutzerkonto mit den vom sozialen Netzwerk übermittelten Daten angelegt. Weitere Informationen zur Einbindung von sozialen Netzwerken finden sich in der Datenschutzerklärung. Der Nachweis des Immatrikulationsstatus muss für eine Annahme des Mitgliedantrags nachgereicht werden.

2.6. Alle Nutzer sind verpflichtet, die im Rahmen der Registrierung des Mitgliedschaftsantrags oder nachfolgender Buchung abgefragten persönlichen Angaben, richtig und vollständig zu machen. Insbesondere dürfen keine Daten Dritter verwendet werden. Mit der Absendung der entsprechenden Formulare versichert der Nutzer, dass er die Angaben wahrheitsgemäß gemacht hat.

2.7. Eine Registrierung kann nur online vorgenommen werden.

2.8. Die Mitgliedschaft kommt erst durch Annahme des Mitgliedsantrags durch FLYLA zustande.

2.9. FLYLA ist nicht dazu verpflichtet, neue Mitglieder aufzunehmen.

2.10. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.

2.11. Sofern sich persönliche Angaben (wie beispielsweise die Adresse oder der Immatrikulationsstatus) ändern, ist das Mitglied verpflichtet, die Angaben unverzüglich im Benutzerkonto zu korrigieren. Sollte dies nicht gelingen, so sind FLYLA diese Änderungen unverzüglich mitzuteilen.

2.12. Mit Absenden des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot auf Abschluss der Mitgliedschaft ab. FLYLA sendet dem Mitglied daraufhin eine Bestätigungs-E-Mail zu. Diese stellt die Annahme des Angebots der Registrierung dar. FLYLA behält sich vor, das Angebot des Mitglieds ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.13. Das Mitglied verpflichtet sich, die Website nach Maßgabe dieser AGB zu nutzen. Die Zugangsdaten sind geheim zu halten. Sollten Sie der Meinung sein, Ihre Zugangsdaten werden durch Dritte genutzt, informieren Sie uns hierzu bitte unverzüglich und ändern Sie Ihr Kennwort.

2.14. Eine Mehrfachregistrierung ist nicht zulässig.

3. Benutzerkonto

3.1. Mitglieder können im Benutzerkonto ihre Adressdaten prüfen und ändern und die Häufigkeit der Zusendung und die Art der ihnen zugeschickten E-mails verwalten. Außerdem können Mitglieder ihre bereits abgeschlossenen und offenen Buchungen einsehen. Mitglieder haben jederzeit die Möglichkeit die gespeicherten Daten seines Benutzerkontos zu löschen, zu ergänzen oder zu bearbeiten.

3.2. Mitglieder können im Benutzerkonto die von FLYLA angebotenen Dienste verwalten und ihr Einstellungen bearbeiten.

4. Vertragslaufzeit / Kündigung

4.1. Die Mitgliedschaft besteht auf unbestimmte Zeit.

4.2. Das Mitglied ist jederzeit berechtigt, die Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

4.3. FLYLA kann die Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen jederzeit fristlos kündigen.

4.4. Eine Kündigung hat keine Auswirkungen auf bereits vermittelte Reiseleistungen.

5. Vertragspflichten von FLYLA

5.1. Die vertragliche Leistungspflicht von FLYLA gegenüber dem Mitglied besteht, nach Maßgabe dieser Vermittlungsbedingungen, in

5.1.1. der Vermittlung von Verträgen mit dem jeweiligen Leistungsträger, im Rahmen der Verfügbarkeit, entsprechend der Buchungsanfrage,

5.1.2. der Abwicklung der Buchung. Hierunter fällt Insbesondere die Übergabe der Reiseunterlagen, sofern diese nicht entsprechend mit dem Leistungsträger getroffenen Vereinbarungen durch den Leistungsträger direkt an das Mitglied übermittelt werden.

5.2. FLYLA ist nur bei entsprechender Vereinbarung verpflichtet den preisgünstigsten Anbieter zu ermitteln.

5.3. Bei der Vermittlung von Luftbeförderungsleistungen bzw. des Verkaufs von Flugscheinen ist FLYLA verpflichtet, das Mitglied über die Identität des die Beförderungsleistung ausführenden Luftfahrtunternehmens zu unterrichten. Ergänzend gelten hierzu die Regelungen von Ziffer 8.11. dieser Bedingungen.

6. Buchungsabwicklung

6.1. Das Mitglied beauftragt FLYLA mit der Vermittlung von Reiseleistungen eines oder mehrerer Leistungsträger. Dies geschieht über den im Folgenden beschriebenen Buchungsvorgang auf dem Buchungsportal.

6.2. Mitglieder können sich auf dem Buchungsportal über verschiedene Reiseleistungen informieren und diese auswählen. Eine Buchung von angezeigten Reiseleistungen ist nur für Mitglieder möglich. Nicht-registrierte Nutzer haben nicht die Möglichkeit die Buchungsplattform für Buchungen zu nutzen. Nach dem Anklicken eines Angebotes werden dem Nutzer weitere Details zu den Reiseleistungen gezeigt. Insbesondere können dort die Preise sowie besondere Bedingungen des jeweiligen Leistungsträgers eingesehen werden, welche neben den regulären AGB des jeweiligen Leistungsträgers Bestandteil des Beherbergungs- und/oder Beförderungsvertrags werden.

6.3. Vor der Buchung müssen Mitglieder sicherstellen, dass sie berechtigt und in der Lage sind, die gewünschte Reise anzutreten.

6.4. Durch Anklicken des Buttons „buchen“ erfolgt die Weiterleitung zum Buchungsformular. Im Rahmen des Buchungsformulars werden Kunden gebeten, weitere Informationen zu sich und mitreisenden Personen sowie eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen anzugeben. Darüber hinaus ist die Zahlungsweise auszuwählen (siehe hierzu Ziffer 10). Im Fall von Kreditkartenzahlung müssen hier die Kreditkarteninformationen, sowie bei Zahlung per SEPA-Lastschrift die Kontodaten angegeben werden. Daneben wird dem Mitglied nochmals der Gesamtpreis angezeigt.

6.5. Über ein Kontrollkästchen nimmt das Mitglied diese AGB sowie eventuelle Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungsträgers an. Der Buchungsvorgang wird durch Anklicken des Buttons “kostenpflichtig buchen“ ausgeführt. Mit dem Anklicken dieses Buttons gibt das Mitglied einen verbindlichen Buchungsauftrag an FLYLA bezüglich der auf der Buchungsseite aufgelisteten Reiseleistungen ab. Das Mitglied beauftragt damit FLYLA, ein Angebot auf Abschluss des Vertrages über die gewünschte/n Reiseleistung/en an den oder die Leistungsträger der Reiseleistung/en weiterzugeben.

6.6. Mitglieder geben bei der Buchung gegenüber FLYLA ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages über den auf dem Buchungsportal angebotenen Leistungen ab. Wenn das Buchungsangebot angenommen wurde, kommt es zu einem über FLYLA vermittelten Beherbergungs- oder Beförderungsvertrag mit dem oder den Leistungsträger/n. Die vertragliche Verpflichtung von FLYLA beschränkt sich auf die Vermittlung der Buchung. An den Buchungsauftrag ist das Mitglied bis zur Annahme oder Ablehnung des Angebots durch den/die Leistungsträger gebunden. FLYLA agiert nicht als Vermittler im Auftrag des Mitglieds bezüglich der Vertragsverhandlung oder des Vertragsschlusses zwischen Mitglied und Leistungsträgern.

6.7. FLYLA übersendet eine automatisierte Auftragsbestätigung, mit welcher der Eingang der Buchung bestätigt wird. Bei Hotel- oder Flugbuchungen gilt die durch FLYLA übermittelte Auftragsbestätigung zugleich als Buchungsbestätigung im Auftrag des jeweiligen Erbringers der Übernachtungs- und/oder Beförderungsleistung.

6.8. Für den erfolgreichen Abschluss der Buchung sowie zum Zwecke der Kundenbetreuung ist es erforderlich, dass FLYLA einige der auf dem Benutzerkonto bereit gestellten Informationen des Mitglieds wie Name, E-Mail, Adresse, Telefonnummer, Nationalität oder Anzahl der Reisenden an den/die durchführenden Leistungsträger unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen weiterleitet.

6.9. FLYLA oder der Leistungsträger sind vom Mitglied unverzüglich zu kontaktieren, wenn die Buchungsbestätigung oder die Reiseunterlagen nicht erhalten wurden. FLYLA haftet nicht für den Nichterhalt, sofern dieser nicht im Verantwortungsbereich von FLYLA liegt. Nach Erhalt der Reiseunterlagen ist durch das Mitglied zu prüfen, ob diese korrekt sind und sicherzustellen, dass bei Auslandsreisen der Name und das Alter mit den Angaben auf dem Pass oder anderweitigem Ausweisdokument übereinstimmen.

6.10. Mit seinen Flugtickets oder sonstigen Reisedokumenten erhält das Mitglied spezifische Anweisungen in Bezug auf Flugreisen vor Abflug direkt vom Leistungsträger. Es ist möglich, dass Flugzeiten geändert werden, nachdem die Flugtickets bereits an das Mitglied übermittelt wurden. Der Leistungsträger oder FLYLA in Stellvertretung des Leistungsträgers wird das Mitglied im Falle einer Änderung so bald wie möglich informieren. Die jeweiligen Geschäftsbedingungen der Leistungsträger in Bezug auf Flüge sind vom Kunden zu beachten. Dabei hat FLYLA keinen Einfluss auf Preis-, Leistungs- oder Tarifänderungen der vermittelten Reiseleistung.

6.11. Bei der Vermittlung von Luftbeförderungen, stellt FLYLA klar, dass es aufgrund international gültiger luftfahrtrechtlicher Bestimmungen den Fluggesellschaften vorbehalten bleibt, im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen bei vereinbarten Leistungen Änderungen vorzunehmen. FLYLA hat etwaige Änderungen nicht zu verantworten.

6.12. Nach Abschluss der Buchung wird der Vertragstext in Form der gebuchten Leistungsbeschreibung von FLYLA gespeichert. Er steht registrierten Mitgliedern weiterhin zur Einsicht auf dem Benutzerprofil unter „Ihre Buchungen“ zur Verfügung. Dort werden alle vorgenommenen Buchungen angezeigt.

7. Serviceentgelt, Stornierung

7.1. FLYLA kann für die Vermittlung der Reiseleistung und für die damit in Verbindung stehenden Serviceleistungen ein Serviceentgelt erheben. Die Höhe des Serviceentgelt ist variabel und hängt unter anderem von der gebuchten Reiseleistung ab. Das Serviceentgelt wird bei Stornierung der Reiseleistung gegenüber dem Leistungsträger nicht erstattet, es sei denn die Stornierung beruht auf einem Verschulden von FLYLA und/oder ihrer Erfüllungsgehilfen.

7.2. Der mit FLYLA abgeschlossene Reisevermittlungsvertrag ist erfüllt, wenn die Vermittlungsleistung erbracht ist, d.h. wenn die Buchung verbindlich ist. Für Stornierungs- und Rücktrittswünsche werden Mitglieder deshalb an den Leistungsträger verwiesen. FLYLA haftet nicht für durch Stornierung und Änderung auftretende zusätzliche Kosten.

7.3. Mitglieder, die ihre Reise stornieren möchten, können dies durch Erklärung gegenüber dem jeweiligen Leistungsträger tun. FLYLA empfiehlt hierfür eine Erklärung in Schriftform. Die entstehenden Kosten durch eine Stornierung ergeben sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungsträgers, auf die FLYLA keinen Einfluss hat. FLYLA versucht seine Mitglieder bestmöglich zu unterstützen, wenn es um Buchungsänderungsänderungs- oder -stornierungswünsche geht. Die Entscheidung ob Buchungsänderungen oder -stornierungen akzeptiert werden, liegt jedoch beim Leistungsträger.

7.4. Für Reiseleistungen auf dem Buchungsportal gelten in der Regel die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen der Leistungsträger.

7.5. Soweit Änderungen von FLYLA abgewickelt werden, erhebt FLYLA hierfür eine gesonderte Stornierungs- bzw. Umbuchungsgebühr. Diese beträgt 5,00 Euro. Im Falle der Stornierung werden etwaige Erstattungsbeträge seitens der Fluggesellschaft mit der FLYLA Stornierungsgebühr verrechnet. Je nach Abbuchungsverfahren erfolgt die Erstattung seitens der Fluggesellschaft bzw. des Fulfillmentpartners entweder reduziert um die Stornierungsgebühr oder vollständig. In letztgenanntem Fall zieht FLYLA die Gebühr vom vereinbarten Zahlungsmittel ein. Sollte der Erstattungsbetrag geringer sein als die Stornierungsgebühr, ermäßigt sich letztere automatisch, sodass für das Mitglied keine Zusatzkosten anfallen.

8. Zahlungsbedingungen

8.1. Die jeweils möglichen Zahlungsarten werden dem Mitglied im Buchungsprozess angezeigt.

8.2. Der jeweilige Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen nach Zugang der Rechnung in voller Höhe an FLYLA zu zahlen, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde.

8.3. Für die Rechtzeitigkeit von Zahlungen kommt es auf den Eingang des Betrages zu unserer vorbehaltlosen Verfügung an.

8.4. FLYLA wickelt alle Zahlungen über einen externen Zahlungsdienstleister ab. Namentlich ist dieser einschließlich, aber nicht beschränkt auf Concardis. Das Mitglied erklärt sich einverstanden, dass FLYLA Zahlungen nur über diesen Dienstleister entgegennimmt bzw. der entsprechende Dienstleister die entstehenden Beträge abbuchen darf.

8.5. Zahlungen werden in EURO fällig.

8.6. Rabatte oder Aktionen beziehen sich, soweit nicht anders ausgewiesen, auf die Serviceentgelt durch FLYLA.

8.7. Die Bezahlung auf der Buchungsplatform ist, je nach gewählter Zahlungsart, grundsätzlich kostenlos. Ob und in welcher Höhe auf die von Ihnen gewählte Zahlungsart ein Entgelt anfällt, wird transparent ausgewiesen, sobald Sie eine Zahlungsart ausgewählt haben.

8.8. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Der jeweils gültige Mehrwertsteuersatz ist spätestens auf der Rechnung ausgewiesen.

9. Dienstebeschreibung

9.1. FLYLA bietet den unentgeltlichen Dienst FLYLA Discover an. Der Dienst ermöglicht über die besten und günstigsten Flugangebote informiert zu werden. Für die Nutzung des Dienstes muss der Nutzer einen Abflugflughafen, verschiedene Zielflughäfen oder Regionen („Traumdestinationen“), seinen Vornamen und seine E-Mail-Adresse angeben. Passend zu den Nutzerangaben verschickt FLYLA Angebote, die den Traumdestinationen entsprechen oder ihnen ähnlich sind (Ziele im selben Stadt/Land/Region, Ziele mit derselben Charakteristik).

9.2. Zu den auf der Plattform verfügbaren Diensten können auch Dienste Dritter gehören, zu welchen der Anbieter lediglich den Zugang vermittelt. Für die Inanspruchnahme derartiger Dienste – die jeweils als Dienste Dritter kenntlich gemacht sind – können von diesen Nutzungsbedingungen abweichende oder zusätzliche Regelungen gelten, auf die der Anbieter Sie jeweils hinweisen wird.

9.3. FLYLA ist jederzeit berechtigt, in FLYLA unentgeltlich bereitgestellte Dienste zu ändern, neue Dienste unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu machen und die Bereitstellung unentgeltlicher Dienste mit Vorankündigungsfrist von einer Woche einzustellen. Der Anbieter wird hierbei jeweils auf Ihre berechtigten Interessen Rücksicht nehmen.

10. Änderung der Nutzungsbedingungen

10.1. FLYLA behält sich vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern. Über derartige Änderungen wird der Anbieter Sie mindestens 30 Kalendertage vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Kenntnis setzen.

11. Haftung

11.1. Soweit FLYLA eine entsprechende vertragliche Pflicht nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Mitglied übernommen hat, haftet FLYLA nicht für das Zustandekommen von Verträgen mit den zu vermittelnden Leistungserbringern.

11.2. FLYLA haftet nicht für Mängel und Schäden, die dem Kunden im Zusammenhang mit der vermittelten Reiseleistung entstehen. Die Verantwortung hierfür liegt allein beim Leistungsträger.

11.3. FLYLA haftet ausschließlich für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, sowie für solche die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

11.4. Eine etwaige eigene Haftung der FLYLA aus der schuldhaften Verletzung von Vermittlerpflichten sowie für Buchungsfehler  (§ 651x BGB) bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt.

12. Verfügbarkeit der Website

12.1. FLYLA bemüht sich, das Buchungsportal ununterbrochen verfügbar zu halten. Es können können jedoch Fehler, Unterbrechungen oder Störungen technischer Art auftreten, die außerhalb der Kontrollsphäre von FLYLA liegen.

12.2. FLYLA kann die ständige Verfügbarkeit der Inhalte auf dem Buchungsportal oder die Eignung für den Einsatz des Buchungsportals an Orten außerhalb von Deutschland nicht versichern. Es ist nicht möglich, den Website-Zugriff aus Gebieten, in denen der Website-Inhalt verboten ist, zu ermöglichen. Wenn auf das Buchungsportal von einem Ort außerhalb Deutschlands zugegriffen wird, erfolgt dies aus eigener Initiative des Nutzers. Der Nutzer ist dabei für die Einhaltung der örtlichen Gesetze verantwortlich.

13. Datenschutz

13.1. FLYLA erhebt Daten der Mitglieder im Rahmen der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen. FLYLA beachtet alle rechtlichen Vorschriften zum Datenschutz. Hinsichtlich der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung von Daten verweist FLYLA auf die Ausführungen in der Datenschutzerklärung, welche ergänzend zu diesen AGB gilt.

14. Schriftformerfordernis

14.1. Sofern in diesen Nutzungsbedingungen nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, sind sämtliche Erklärungen, die im Zusammenhang mit der Nutzung von FLYLA abgegeben werden, in Schriftform oder per E-Mail abzugeben. Die E-Mail-Adresse des Anbieters lautet support@flyla.de. Die postalische Anschrift des Anbieters lautet Küchelbäckerstraße 3, 80331 München. Änderungen der Kontaktdaten bleiben vorbehalten. Im Fall einer solchen Änderung wird der Anbieter Sie hierüber in Kenntnis setzen.

15. Salvatorische Klausel

15.1. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.

16. Anwendbares Recht

16.1. Das auf Grundlage dieser AGB bestehende Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

16.2. Die Kommission der Europäischen Union stellt eine Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten bereit (sog. „OS-Plattform“). Verbraucher erhalten dadurch die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich zu klären. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link zu erreichen: https://ec.europa.eu/consumers/odr

16.3. FLYLA ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.